Der Befreiungsweg

Guru

Die Führung durch den physischen Guru ist unerlässlich

Die Führung durch den physischen Guru ist unerlässlich

Der Guru hilft Euch, Euer Gemüt zu kontrollieren. Es ist sinnlos, das Mantra zu rezitieren, wenn ihr sehr, sehr ärgerlich seid, aber wenn ihr euch ruhig hinsetzt, ein Glas kaltes Wasser trinkt und beginnt, das Mantra zu rezitieren, wird es leicht gehen. Kontrolliert deshalb euer Gemüt. Wenn ihr euer Gemüt kontrolliert, könnt ihr eure Sinne kontrollieren. Dann werden eure Gedanken sathwik (rein), eure Handlungen können sathwik sein.

Wenn Gott auf Erden wandelt

Wenn Gott auf Erden wandelt

Ohne die lebensspendene Begegnung mit einem lebenden Meister kann die Seele nicht aus ihrem Schlummer erwachen und sich auf das Wort einstimmen. Wir alle kennen die Worte aus dem Prolog des Johannes-Evangeliums: „Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt.“ Es ist unmöglich, die von Weisheit, Frieden, Trost, Überzeugung, Ermutigung und von liebevoller Zurechtweisung erfüllten Worte, die ein Gottmensch zu Lebzeiten gegenüber Seinen Schülern äußert, in schriftlicher Form zu vermitteln.

Streben nach dem Ziel

Streben nach dem Ziel

Jeder Mensch braucht einen Guru, jemanden, der ihn führt, der den Weg gegangen ist und ihn kennt. Ihr mögt die Lampe, den Docht und das Öl haben, aber jemand muss sie anzünden. Es mag etwas an die Wandtafel gekritzelt sein, aber jemand, der weiß, dass es die Buchstaben G, O, T, T sind, muss die Kinder lehren, es als Ge, O, Te, Te zu erkennen. Das ist nicht genug. Ihnen muss auch klar gemacht werden, dass es nicht als „Geotete“, sondern als „Gott“ gelesen wird und dass das Wort „Gott“ das göttliche Prinzip symbolisiert.

Gurupurnima: Der Festtag zu Ehren des Gurus

Gurupurnima: Der Festtag zu Ehren des Gurus

Im Juli, in der hellsten Vollmondnacht des Jahres, wird Gurupurnima gefeiert. In Seinen „Gedanken zum Tag“ hat Sathya Sai Baba an verschiedenen Stellen die besondere Bedeutung des Festtages zur Verehrung des Gurus hervorgehoben. Mit Seiner feinsinnigen Betonung des “göttlichen Guru” gibt er einen klaren Hinweise auf den Spirituellen Meister als Sadguru, den Lehrer aller Lehrer. 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner