Der Befreiungsweg
Vom Menschlichen zum Göttlichen Der Spirituelle Meister Sri Kanti Parshuram ("Guruji") vermittelt die indischen Veden in Übereinstimmung mit den Aussagen von Jesus mit dem Ziel der Befreiung.
Das Geheimnis der Mantrameditation

Das Geheimnis der Mantrameditation

Der leichteste und zugleich auch der wirksamste Weg, das Gemüt rein, klar und konzentriert zu machen, ist die Mantrameditation (die ständige Wiederholung des Mantra oder Mantra-Jap). Je öfter man das Mantra wiederholt, umso mehr Nutzen hat man davon und umso mehr kommt man geistig voran. Jedes Mal, wenn man das Mantra spricht, gibt man der bewussten, unterbewussten und unbewussten Ebene des Gemütes von neuem einen guten Eindruck. Und durch diesen Prozess werden Gemüt und auch Chitta (das Reservoir des Gemütes) langsam aber sicher eine Wandlung zum Besseren erfahren.

Sai Baba über das Gurumantra

Sai Baba über das Gurumantra

In der Tat ist die Wiederholung des Namen Gottes die einzige Lösung für die Lebensprobleme in diesem Zeitalter. In diesem Kali-Zeitalter, in dem die niederen Kräfte und Aktivitäten (rajas) im Menschen vorherrschen, ist es nicht möglich, sich in Meditation, in Opferhandlungen oder in die Anbetung zu vertiefen. Stattdessen wird die Wiederholung des Namen Gottes als das beste Mittel erklärt, den Ozean der Täuschung zu durchqueren.

Parshuram, die unsterbliche Meisterseele

Parshuram, die unsterbliche Meisterseele

Als der Herr, Vishnu, der Beschützer der himmlischen Wesen und der Brahmanen, die herrschende Klasse als hochmütig ansah, inkarnierte Er als Bhargava (Parshuram), als Sohn von Jamadagni und Renuka, als der, der die Waffen beherrschte, um den Druck von der Erde zu nehmen und um des Friedens willen. Als er geboren wurde, gab es viele Gräueltaten, die von Dämonen, aber auch von der herrschenden Klasse begangen wurden. Seine Aufgabe war es, die Dämonen und die herrschende Klasse zu vernichten.

Wer ist SAI?

Wer ist SAI?

Gott ist unergründlich. Er ist in der äußeren objektiven Welt nicht zu erkennen. Er befindet sich im innersten Herzen eines jeden Wesens. Edelsteine muss man tief unter der Erde suchen. Sie schweben nicht frei in der Luft. Sucht Gott in den Tiefen eures Inneren, nicht in der verlockenden, kaleidoskopischen Natur. Der Körper wurde euch für diesen erhabenen Zweck gegeben.

Die Führung durch den physischen Guru ist unerlässlich

Die Führung durch den physischen Guru ist unerlässlich

Der Guru hilft Euch, Euer Gemüt zu kontrollieren. Es ist sinnlos, das Mantra zu rezitieren, wenn ihr sehr, sehr ärgerlich seid, aber wenn ihr euch ruhig hinsetzt, ein Glas kaltes Wasser trinkt und beginnt, das Mantra zu rezitieren, wird es leicht gehen. Kontrolliert deshalb euer Gemüt. Wenn ihr euer Gemüt kontrolliert, könnt ihr eure Sinne kontrollieren. Dann werden eure Gedanken sathwik (rein), eure Handlungen können sathwik sein.

Das Streben nach Befreiung muss früh im Leben beginnen

Das Streben nach Befreiung muss früh im Leben beginnen

Befreiung ist nicht etwas, das man in dem Leben nach dem Tod erreichen kann. Das Streben nach Befreiung muss früh im Leben beginnen und kontinuierlich voranschreiten. Ein anderer Begriff für Befreiung ist „Emanzipation“. Das ist wahre Freiheit – Freiheit von der Bindung an die Sinne. Das bedeutet, dass ihr alle Pflichten ohne Bindung an die Früchte erfüllen müsst.

Aufruf zum Mahayagya

Aufruf zum Mahayagya

Wir führen das Weltfriedensgebet im Auftrag von Sathya Sai Baba kontinuierlich durch und opfern Ihm alle zwei Jahre die rezitierten Mantren in einer Feuerzeremonie, damit er sie dorthin lenken kann, wo sie am dringendsten benötigt werden. Der Gruppeneffekt verstärkt die Wirkung: „Wo Zwei oder Drei in meinem Namen versammelt sind,…

Parshurama, die sechste Vishnu-Inkarnation

Parshurama, die sechste Vishnu-Inkarnation

Schon als Kind zog sich Parshuram öfters auf den Kailash für Bußübungen zurück, um Lord Shiva zu verehren und günstig zu stimmen. Erfreut über seine Hingabe erschien Lord Shiva ihm eines Tages, um ihm eine Gunst nach seiner Wahl zu gewähren. Parshuram wünschte sich eine göttliche unbezwingbare Waffe. Lord Shiva schenkte ihm eine außergewöhnliche Axt. Durch den Besitz dieser Waffe wurde Parshuram als Parshurama, Rama mit der Axt, bekannt.

Empfehlungen von Sathya Sai Baba für ein spirituelles Leben

Empfehlungen von Sathya Sai Baba für ein spirituelles Leben

Swami, sag mir, wie wir uns im Allgemeinen verhalten sollten. Welche Qualitäten sollten wir besitzen? Welche Art von Themen sollten wir versuchen zu verstehen? Welche Handlungen sollten wir ausführen, um Deine Göttliche Gnade zu empfangen und Deine Heilige Gegenwart zu erreichen? Nenne mir bitte die wichtigsten davon, die wesentlichen Dinge, die ausgewählten Juwelen.

Das Märchen von  der größten Kraft im Universum

Das Märchen von der größten Kraft im Universum

Es war einmal vor langer Zeit, da beratschlagten die Götter, wo sie die größte Kraft des Universums verstecken sollten, damit der Mensch diese nicht finden könne, bevor er nicht reif sei, mit dieser Kraft verantwortungsbewusst umzugehen. Einer der Götter schlug vor, die größte Kraft des Universums auf der Spitze des höchsten Berges zu verstecken. Doch die Götter erkannten, dass der Mensch …

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner