Der Befreiungsweg
Parshuram, die unsterbliche Meisterseele

Parshuram, die unsterbliche Meisterseele

Als der Herr, Vishnu, der Beschützer der himmlischen Wesen und der Brahmanen, die herrschende Klasse als hochmütig ansah, inkarnierte Er als Bhargava (Parshuram), als Sohn von Jamadagni und Renuka, als der, der die Waffen beherrschte, um den Druck von der Erde zu nehmen und um des Friedens willen. Als er geboren wurde, gab es viele Gräueltaten, die von Dämonen, aber auch von der herrschenden Klasse begangen wurden. Seine Aufgabe war es, die Dämonen und die herrschende Klasse zu vernichten.

Aufruf zum Mahayagya

Aufruf zum Mahayagya

Wir führen das Weltfriedensgebet im Auftrag von Sathya Sai Baba kontinuierlich durch und opfern Ihm alle zwei Jahre die rezitierten Mantren in einer Feuerzeremonie, damit er sie dorthin lenken kann, wo sie am dringendsten benötigt werden. Der Gruppeneffekt verstärkt die Wirkung: „Wo Zwei oder Drei in meinem Namen versammelt sind,…

Parshurama, die sechste Vishnu-Inkarnation

Parshurama, die sechste Vishnu-Inkarnation

Schon als Kind zog sich Parshuram öfters auf den Kailash für Bußübungen zurück, um Lord Shiva zu verehren und günstig zu stimmen. Erfreut über seine Hingabe erschien Lord Shiva ihm eines Tages, um ihm eine Gunst nach seiner Wahl zu gewähren. Parshuram wünschte sich eine göttliche unbezwingbare Waffe. Lord Shiva schenkte ihm eine außergewöhnliche Axt. Durch den Besitz dieser Waffe wurde Parshuram als Parshurama, Rama mit der Axt, bekannt.

Wenn Gott auf Erden wandelt

Wenn Gott auf Erden wandelt

Ohne die lebensspendene Begegnung mit einem lebenden Meister kann die Seele nicht aus ihrem Schlummer erwachen und sich auf das Wort einstimmen. Wir alle kennen die Worte aus dem Prolog des Johannes-Evangeliums: „Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt.“ Es ist unmöglich, die von Weisheit, Frieden, Trost, Überzeugung, Ermutigung und von liebevoller Zurechtweisung erfüllten Worte, die ein Gottmensch zu Lebzeiten gegenüber Seinen Schülern äußert, in schriftlicher Form zu vermitteln.

Befreiungsweg

Befreiungsweg

Der Befreiungsweg ist ein mystischer Weg, auf dem die individuelle Seele von einem Avatar Gottes zurückgeführt wird in das Gottesbewusstsein. Aus diesem Einheitsbewusstsein ist die Seele vor Beginn der Zeit herausgetreten, um als individuelle Seele in einem Körper auf Erden zu inkarnieren und zu erfahren, wer sie wirklich ist. Dieser Weg wird zu allen Zeiten von den Spirituellen Meistern Ihrer Zeit – angepasst an die jeweiligen Sprachen und Kulturen – gelehrt.

Aufruf zum sechsten Weltfriedensgebet 2014-2016

Aufruf zum sechsten Weltfriedensgebet 2014-2016

Viertes Mahayaga von November 2014 bis November 2016 Mit einer außergewöhnlichen Feuerzeremonie konnten wir am 30.10.2014 in Puttaparthi/Südindien das dritte Mahayagya (Weltfriedensgebet) beenden und Sathya Sai Baba zu Füßen legen. Wir hatten unser Ziel erreicht und sogar leicht überschritten, insgesamt 90 Millionen Mantren für den Weltfrieden zu beten! Wie vorgeschrieben wurden 9 Millionen…

Die Göttliche Mutter Durga

Die Göttliche Mutter Durga

Durga ist die Verkörperung von Maha-Shakti, der göttlichen Schöpfungsenergie. Sie gilt als die Mahadevi (große Göttin) und Allmutter. Sie stellt die höchste Göttin dar, die alle anderen Götter überragt und eins ist mit dem Absoluten. Nur mit ihrer Energie kann die Schöpfung, Erhaltung und Zerstörung des Universums erfolgen, denn Gott in seinem „männlichen“ Aspekt ist bewegungslos, absolut unveränderlich, reines Sein und Bewusstsein.

Die neun Durga-Manifestationen

Die neun Durga-Manifestationen

Die Göttliche Mutter Durga inkarniert immer dann, wenn die Erde von personifizierten Dämonen oder durch das Überwiegen dämonischer Eigenschaften in den Menschen, wie es derzeit der Fall ist, besonders bedroht ist. Sie wird sowohl als mildtätige, liebevolle und barmherzige Mutter verehrt als auch in ihrer schrecklichen, furchterregenden Form als Dämonen- und EGO-Killerin.

Veden

Veden

Ausschnitt aus den Veden. Foto: Urheber unbekannt / wikipedia.org Die ältesten Texte der Menschheit: Spirituelles Wissen für den Kosmos Die Vedischen Schriften oder Veden umfassen die Gesamtheit der ältesten Texte, die der Menschheit überliefert sind. Man kann sie als Betriebsanleitung für ein erfülltes Leben lesen, die Gott Seinen Kindern mit…

Menschliche Werte

Menschliche Werte

Voraussetzung für ein glückliches, erfülltes Leben wie auch für ein stabiles Gemeinwesen ist das Praktizieren der menschlichen Grundwerte Wahrheit, Rechtschaffenheit, Liebe, Gewaltlosigkeit und Frieden. Sie hängen eng miteinander zusammen. Die allgemeine Auffassung von Wahrheit ist, das auszusprechen, was wirklich geschehen ist. Das spirituelle Verständnis geht darüber hinaus und sieht darin…

Educare

Educare

Sathya Sai Baba: Die Erziehungslehre des indischen Weltenlehrers Im Laufe Seines Lebens und Wirkens hat der indische Weltenlehrer Sathya Sai Baba (1926 – 2011) immer wieder auf die tiefere Bedeutung von EDUCARE, der „wahren Erziehung“ hingewiesen. In zahlreichen Texten und Ausagen erklärt Er, worauf es bei der Erziehung und Bildung…

Seva

Seva

Foto: Gertrud Perach verteilt  Schultaschen an mittellose Kinder in Indien Selbstlos helfen: Ein Dienst an der Gesellschaft: Seva bedeutet selbstloser Dienst. Im Unterschied zum „Helfen-wollen“ ist ein Dienst an der Gesellschaft und an Einzelnen selbstlos, wenn keine persönlichen Absichten damit verbunden sind. Man hilft allen Bedürftigen, ohne Unterschiede zwischen den…

Devotee

Devotee

Hingabe an Gott Im eigentlichen Sinne bezeichnet „Devotee“ das, was mit dem Sanskritbegriff „Bhakta“ gemeint ist: jemand, der von Hingabe und Liebe an Gott und den göttlichen Lehrer erfüllt ist. Aus dieser Verbindung mit Gott heraus entwickelt er Beständigkeit, Tugenden und Disziplin und löst sich innerlich von den weltlichen Bindungen,…

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner